SPD Kreisverband Trier-Saarburg

ARBEITSGEMEINSCHAFT AG 60 plus 2009

2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | Aktuell

In Memoriam

A. Fissini, B. Bölinger, K. u. A. Haehser

Plötzlich und unerwartet ist unser Freund Adalbert Fisseni aus Nittel am 25. Januar 2009 im Alter von fast 86Jahren gestorben und am 29. Januar 2009 beigesetzt worden.

Adalbert, genannt Adel, war in vielfältiger weise für die Gemeinschaft tätig; er war Gründungsmitglied der SPD Nittel, deren Ehrenvorsitzender und Ehren­mitglied des MGV Moselland Nittel. Im Februar 2008 hat er seinen 85. Geburtstag im großen Rahmen mit vielen Verwandten und Freunden gefeiert.

Mit ihm verlieren wir eine herausragende Persönlichkeit und nach 48 Jahren der Mitgliedschaft eine Säule der Sozialdemokratie im Trierer Raum.

Wir trauern mit seiner Familie und werden ihn nicht vergessen. Er hinterlässt eine große Lücke. Wir verneigen uns vor seiner Lebensleistung.


Besichtigung des jüdischen Friedhofs in Trier

Trier/Konz: Mehr als 40 Senioren waren der Einladung der SPD-Arbeitsgemeinschaft „60plus“ gefolgt, in die faszinierende Welt des alten jüdischen Friedhofs in Trier einzutauchen. „ Diesen Ort muss man auf sich wirken lassen “ so Heinz Tholl vom städtischen Grünflächenamt nach dem Betreten des Friedhofs. Auf besonderes Interesse stießen Gräber der Vorfahren von Karl Marx. Der Friedhof, der etwa 1650 erworben und angelegt worden ist, machte auf die Besucher vor allem einen geheimnisvollen Eindruck . „Diese Atmosphäre ist unbeschreiblich, eine Mischung aus Ehrfurcht und Mystik“, beschrieb dies eine Besucherin.

Heinz Tholl mit den Besuchern des jüdischen Friedhofs

Heinz Tholl mit den Besuchern des jüdischen Friedhofs

Grabstätten     Grabstätten

1922 wurde der Friedhof geschlossen, weil er belegt war. Während der NS-Zeit blieb der Friedhof nahezu unangetastet. In der Nachkriegszeit wurde der Friedhof allerdings mehrfach geschändet. 1999 wurde der Friedhof als Denkmalzone ausgewiesen und unter Schutz gestellt.
Bernard Bölinger und Hanspitt Weiler, die beiden 60plus-Vorsitzenden aus Trier und dem Kreis Trier-Saarburg, hatten den Besuch der SPD-Senioren zum Gedenken an eine mit dem Holocaust weitgehenst vernichtete Kultur organisiert, die bis 1933 in Deutschland heimisch gewesen ist.

Im Verlauf der Führung erläuterte  Heinz Tholl u.a. die Schwierigkeiten, die eine Erhaltung solcher Denkmäler mit sich bringen. So gehört nach jüdischen Glauben der Grabstein nur dem Verstorbenen: Selbst wenn er umfällt, dürfte man diesen eigentlich nicht wieder aufrichten. Nach der informativen Besichtigung fand dann im Estricher Hof Teil II des Tagesprogramms statt. Dies war ein spannender Vortrag von Dr. Thomas Schnitzler, Historiker, zur Geschichte und zum Tagebuch der Marianne Elikan,. Sie ist 1928 geboren und in Wawern und Trier groß geworden. 1942 wurde Marianne in das Konzentrationslager Theresienstadt deportiert und hat es als eines der Wenigen überlebt. In Anbetracht der großen Nachfrage soll im Herbst eine weitere Besichtigung des Friedhofs organisiert werden.


89 Jahre alt: Gerda Letzel aus Tawern

Gerda Letzel

Jüngst feierte unsere Genossin Gerda Letzel ihren 89. Geburtstag im Kreise ihrer Familie und Freundinnen. Für den SPD Ortsverein gratulierten Egon Sommer, Karla Kroon und für die AG 60 plus Bernard Bölinger.

Liebe Gerda, wir wünschen Dir weiterhin Gesundheit und eine schöne Zeit  in Deinem familiären und freundschaftlichen Umfeld.


Egon Sommer wurde 70

Egon Sommer, Tawern, feierte kürzlich im familiären Rahmen seinen 70. Geburtstag. Für die AG 60 plus gratulierten nachträglich Bernard Bölinger und Rolf-Peter Hippchen.

Bernard Bölinger gratuliert Egon Sommer

Mit Freude registrierte Egon die zahlreichen Geburtstagsgrüße aus allen Ebenen seiner Partei und freute sich - und staunte - auch über Grüße der christdemokratischen Konkurrenz in der Region.

Relativ spät, 1996, wurde Egon SPD-Mitglied im Ortsverein Tawern; in der Folgezeit dann aber mit vollem Programm:
-Seit 1998 bis heute Vorsitzender des SPD Ortsverein Tawern;
-10 Jahre Mitglied im Gemeinderat Tawern; davon 5 Jahre als Fraktionsvorsitzender,
-seit 2005 ist er Mitglied des Verbandsgemeinderates Konz,
-seit 2003 Vorsitzender des SPD Gemeindeverbandes Konz (früher SPD-Arbeitsgemeinschaft in der VG Konz).

Seit Jahren berichtet Egon im Internet: [ www.spd-tawern.de] aus dem Tawerner Gemeinderat und aus dem kommunalpolitischen Geschehen in der Verbandsgemeinde Konz. Damit ist er der kritischen Begleitung der eher oberflächlichen Berichterstattung in der regionalen Presse über das kommunale Geschehen.

Auf der Internetseite des SPD-Ortsvereins Tawern und mit der im 14. Jahr in Tawern herausgegebenen SPD-Ortszeitung „Tawerer Schänzjer-das SPD-Forum in Tawern“ versucht Egon mit seinen Tawerner Genossinnen und Genossen mit viel Herzblut und Gerechtigkeitsempfinden der Sozialdemokratie in Tawern den Weg zu bereiten.

Mit Sport und regelmäßiger körperlicher Arbeit rund ums Haus hält sich Egon fit, was ihm bisher auch gut gelungen ist. In seinem beruflichen Leben war Egon bei der Deutschen Bundespost, heute Deutsche Telekom, beschäftigt.

Lieber Egon, wir wünschen Dir weiterhin Gesundheit, Kraft und noch viele schöne Jahre im Kreise Deiner Familie und Freunde.


Walter Conzem – ein Urgestein der SPD im Kreis
Trier – Saarburg wurde 70 Jahre alt

Peter Bösen, Walter Conzem, Bernhard Bölinger

Seinen Geburtstag konnte der Junggeselle Walter bereits am 17.Dezemer 2009 in Leonberg mit seinen Angehörigen an seinem Zweitwohnsitz in Leonberg feiern. Nunmehr fand  in gemütlicher Runde auch  eine Nachfeier in Wellen statt, an der für den OV Wellen – Temmels die Vorsitzende Anja Dunjahn und Joachim Mimmler und für die AG 60 plus Bernard Bölinger, Rolf-Peter Hippchen und Josef Boesen teilnehmen.

Walter war in seinem Berufsleben Bilanz-Buchhalter bei der TKDZ in Wellen. Daneben war er mit voller Kraft und viel Engagement insgesamt 35 Jahre ehrenamtlich für die Gemeinschaft tätig. Seit 1965 ist er SPD Mitglied, also seit 45 Jahren. Im Vorstand des OV war er eigentlich in all den Jahren; viele Jahre als deren Vorsitzender. Von 1969 bis 2004 war er in der Kommunalpolitik aktiv: 15 Jahre Gemeinderatsmitglied, 5 Jahre Beigeordneter der Ortsgemeinde Wellen, 30 Jahre Mitglied des Verbandsgemeinderates Konz davon 20 Jahre als SPD - Fraktionsvorsitzender, 20 Jahre Mitglied im Kreistag Trier-Saarburg. Von 1989 bis 2004 war Walter schließlich auch Ortsbürgermeister seiner Heimatgemeinde Wellen

Natürlich war Walter Mitglied in allen Wellerner Vereinen; fas 40 Jahre war er Vorsitzender / Geschäftsführer der (Fußball-) Spielgemeinschaft Wellen – Temmels. Seine vielfältigen Aufgaben (auch im familiären Bereich) nahm Walter völlig unaufgeregt aber mit Ausdauer wahr.

2004 zog sich Walter aus der Politik zurück; er wollte auch mal seinen Hobbys „Lesen “ frönen oder auch einfach mal und ohne ständige Termine seinen Lebensabend genießen; insbesondere will er mehr Zeit mit seinen Geschwistern und deren Familien in Leonberg verbringen.

Die Allgemeinheit dankte Walter dies alles mit der Ehrennadel des Landes Rheinland-Pfalz; 2007 wurde ihm für seine Verdienst um die Partei die Willy-Brandt-Medaille verliehen.

Lieber Walter, auch wir möchten Dir nochmals ausdrücklich für Deine Verdienst um die Gemeinschaft danken und wünschen Dir weiter Gesundheit und noch viele schöne aktive Jahre im Kreise Deiner Familie und Freunde. Du bist uns ein Vorbild, ein echter Freund.


Trierischer Volksfreund vom 05. Februar 2010

SPD AG 60 plus erstellt Jahresprogramm

Trier/Schweich. (red) Gut besucht war die Vorstandssitzung der AG 60 plus im SPD-Kreisverband Trier-Saarburg in Schweich. Haupttagungspunkt war die Erstellung des Jahresprogramms 2010. Eingefunden hatten sich als Gäste auch etliche interessierte Mitglieder. Es wurde eine bunte Programmfolge entwickelt: Informations-Veranstaltungen, Wanderungen und Tagesausflüge nach Nancy, Raum Manderscheid und Bad Ems bieten für jeden Geschmack etwas. Für Mittwoch, 6. Oktober, ist eine Fahrt nach Brüssel zum Europäischen Parlament geplant.

Eröffnet wird der Veranstaltungsreigen am Dienstag, 2. März, mit einer Besichtigung und Führung im Jüdischen Friedhof in Trier-Süd. Die Wandersaison beginnt am Samstag, 27. März, in Pölert bei Hermeskeil und endet am Samstag, 23. Oktober, mit einer Wanderung bei Fell. Weitere Wanderungen werden bei Kanzem, im Ruwertal, bei Konz und Schoden durchgeführt. Im Juli soll eine Schifffahrt organisiert und im August die Flugausstellung in Hermeskeil besucht werden.

Anfragen per E-Mail an Bernard.Boelinger@gmx.de
oder unter Telefon 06501/7499.


Willy-Brandt Medaille an verdiente Mitglieder

Mit etwas Verzögerung, aber durchaus in einem würdigen Rahmen, erfolgte diesmal die Verleihung der Willy-Brandt-Medaille 2009 an verdiente Mitglieder.

Da es sich bei denn Geehrten um 60plus Mitglieder handelt, wollen wir sie auch auf unserer Seite nochmals vorstellen:

Ursula Stimmler; OV Neuhütten - Züsch - Damflos
Helmut Dewald, OV Zerf
Bernhard Kopp, OV Newel
Walter Lauer, OV Irsch
Theo Loch OV Serrig
Helmut Schneider, OV Fell

Helmut Dewald, Ursula Stimmler, Theo Loch, Helmut Schneiders, Walter Lauer

Der TV hat hierzu einen ausführlichen Pressebericht gebracht, der auf der Internetseite [ www.spd-trier-saarburg.de/presse.html].

Geehrte und Gratulanten
Foto: Iris Hess

Leider konnte Bernhard Kopp wegen einer Erkrankung nicht teilnehmen. Lieber Bernhard; wir wünschen Dir gute Besserung.

Ein besonderes Laudatio erfuhr auch unser Mitglied Karl Diller, ehemals MdB und parl. Staatssekretär a.D zum Ausscheiden aus seinen hohen politischen Ämtern.

Herzlichen Glückwunsch: Wir sind stolz auf Euch.
Bernard Bölinger – für den Vorstand der AG 60 plus


Hilde Laux, Kenn, feierte ihren 70. Geburtstag.

H. J. Hellermann, Hilde Laux, F. Koster

Früher war man mit 70 alt, Hilde Laux ist aber 70 Jahre jung geworden.

Agil, voller Tatendrang, allseits interessiert und engagiert, das ist Hilde Laux. aus Kenn. Sie lebt glücklich in ihrem familiären Umfeld. Die Kenner Ortsvereine: Heimat- und Verkehrsverein, Sängergemeinschaft Moselland 1962 Kenn und insbesondere die SPD freuen sich (seit 1994) sehr über ihre aktive Teilhabe am dörflichen Leben.

Als SPD Gemeinderatsmitglied ist Hilde eine tragende Säule im Interesse des Kenner Allgemeinwohls.

Liebe Hilde, weiter so. Weiterhin alles Gute in Deinem familiären und freundschaftlichen Umfeld; viel Freude in Deiner Familie und mit Deinem Enkel.

Zum Geburtstag gratulierten für dem SPD Ortsvereins: Vorsitzender Hans-Jürgen Hellermann, Clemens Kaiser, Franz Koster und für die AG 60 plus Bernard Bölinger.


75 Jahre jung und immer topfit. Adelheid Müller in Kenn

Adelheid Müller und Gratulanten

Den 75. ten Geburtstag feierte am 16. Dezember 2009 Adelheid Müller in Kenn mit einem Tag der offenen Tür. Mit ihrem verstorbenen Ehemann zählte sie zum Urgestein der Kenner SPD. Immer noch gerne aktiv ist sie im Gesangverein Kenn und im Heimat- u. Verkehrsverein.

Zur persönlichen Gratulation erschienen für den Ortsverein Kenn: Hans-Jürgen Hellermann, Hilde Laux und Franz Koster.

Für die AG 60 plus gratulierte Bernard Bölinger.

Liebe Adelheid, wir wünschen Dir weiterhin Gesundheit und noch viele aktive, glückliche Jahre im Kreise Deiner Familie und Freunde.


Vorstandssitzung am Pluwiger Hammer

Auf Einladung unseres Genossen Aloys Busert fand diesmal die Vorstandssitzung am 4.8. in dessen Wochenendhaus am Pluwiger Hammer statt.

Vorstandssitzung Pluwiger Hammer

Als erster Tagesordnungspunkt stand die Besichtigung der „Shilo - Ransch“ von Aloys auf dem Programm. Die Teilnehmer kamen aus dem Staunen nicht heraus; was man doch alles sammeln kann, skuriles, buntes und vieles mehr.

Erstmals als neues Vorstandsmitglied konnte Wolfgang Freuden­reich aus Korlingen begrüßt werden.

In der Vorstandssitzung wurden dann u.a. die Themen Veran­staltungen in 2010 und der bevorstehende Bundestagswahlkampf besprochen.

Im Rahmen des Bundestagswahlkampfes sollen u.a. Info-Stände durch Mitglieder der AG 60 plus betrieben werden.

Dank freundlichen Sponsoren konnten die Teilnehmer der Sit­zung zu einem ausgiebigen Imbiss und Umtrunk eingeladen werden Damit war auch Zeit genug für einen umfangreichen Meinungs­austausch.


Mitgliederversammlung der SPD AG 60plus, Kreisverband Trier-Saarburg

24 Mitglieder hatten sich am 9. März 2009 zur Mitgliederver­sammlung in Konz – Niedermennig eingefunden.
Nach einem Grußwort von Manfred Nink (MdL und BT – Kandidat) und von Manfred Nieland, aus Birkenfeld, Stellvertretender Vorsitzender der AG 60 plus, Regionalverband Rheinland, wurde Manfred Nink zum Versammlungsleiter gewählt.

 

Zum Seitenanfang

TERMINE

02. Dezember 2017
10:00 - 16:00 Uhr Uhr
Kreistagsfraktion/Klausur
Zum Winzerkeller
Kirchstr. 41
Fell

11. Dezmber 2017
Kreistag

Termine AG60plus

19. November 2017
Gedenkfeier KZ Hinzert

jeden 1. Mittwoch im Monat um 11:00 Uhr
Monatstreff im
"Cafe Kaufland" Konz

Einladungen folgen zu den entsprechenden Terminen

INFORMATIONEN

Sportentwicklung

Programmdebatte

kita.rlp.de

vorwärts

 

Alle Seiten dieser Internetpräsenz validieren nach XHTML 1.0 strict und CSS.
SPD Kreisverband Trier-Saarburg " SPD-Regionalgeschäftsstelle Trier " Saarstraße 15 " D-54290 Trier " Fon: +49 651 97 59 90